Die Abhängigkeit von LSD steht auf dem dritten Platz weltweit, direkt nach Kokain und Heroin.

Letzte Unteruchungen haben ergeben das die Population i Gefahr ist. Neben grossen extenziellen Kriesen, Stress, mangel an materiellen Resourcen ist die Bevölkerung dem anhaltenden Druck des Umfelds ausgesetzt. Bei dem Versuch der Realität zu entfliehen suchen viele nach Möglivhkeiten zu entspannen. Leider ist eine davon der Konsum von Drogen.

Das Problem wächst mit der Verschiebung der Altersgrenzen. In der Annahme das es einen deutlichen Unterschied zwichen leichten und starken Drogen gibt, greifen viele kinder noch in der Schule zu Marihuana. Das ist dann nur der Abfang der in eine Sucht führen kann

LSD ist zur Zeit die populärste Droge unter den Jugendlichen.Fast keine Partys, Konzerte oder Feiern gehen mehr ohne.

Die LSD – Sucht ist nicht neu

LSD, auch als Trip oder Acid bekannt ist eine halluzinogene synthetische Droge. Entdeckt wurde sie 1938 von Albert Hofmann. Der Schweizer Chemiker hat in seiner Forschung nach  Ergot – Derivaten gesucht, welche von medizinischer Bedeutung wären. So hat er LSD – 25  synthetisiert, was die Abkürzung für „ Lysersäure-diethylamid“ ist. Das 25 in der Rheie der nach. Da es nicht die gewünschten Ergebnisse erzielte stellte er es zur Seite. Damit er 5 Jahre später seine richtige Wirkung entdeckte.

Eines Tages hat der Chemiker zufällig, bevor er nach Hause ging, LSD in eingenommen. Schnell fühlte er Schwindel und eine ungewöhnliche Unruhe. Er sah kaleidoskopische Bilder in grellen bunten Farben. Das Experiment wiederholte er am nächsten tag mit einer höheren Dosis. Der Effekt ewar umso stärker. Er fühlte sich als wäre er ausserhalb seines Körpers, welcher von einem Dämon besessen war der seine Bewegungen kontrolierte. Auch wenn er versuchte sich zu befreien, schaffte er se nicht.

Am Anfang der 50er Jahre hat die CIA eine geheime Forschung durchgeführt in der die abhängigkeit von LSD zur Gedankenkontrolle genutzt wurde. Die Öffebtlichkeit hat erst 1975 von diesem Projekt erfahren. Das hat sich jedoch nicht negativ auf die Nutzung ausgewirkt hat. Ganz im Gegenteil! Mit der Hippie – Bewegung entwickelte sich LSD zu einer Subkultur. Man 10% der Amerikaner und Europäer diese illegale Substanz konsumiert haben. schätzt  das zu der Zeit ca. 10% der Amerikaner und Europäer diese illegale Substanz konsumiert haben.

Mit der Zeit wuchs seine Beliebtheit. Heute ist es ein Bestandteil im leben vieler Menschen weltweit.

Die Abhängigkeit von LSD kann man nicht voraussehen!

LSD wird üblicherweise in Form einer Tablette eingenommen, ald gelatineartige Masse oder Pulver. Nischt selten werden auch in LSD getränkte Papierchen geleckt. Schon nach einer halben Stunde setzt die Wirkung ein die ununterbrochen bis zu 12 Stunden anhalten kann.

Zavisnost od LSD-a
Der Effekt hängt sehr von der Persönlichkeit des Konsumenten ab sowie von der eingenommenen Dosis. In kleineren Mengen kann es sich wie Marihuana verhalten, in grösseren Mengen werden die Sinne jedich sehr beeinträchtigt und von Halluzinationen und Illusionen begleitet. Es kann zur totalen Veränderung der persönlichen Identität und des Selbstbildes kommen. Diese Erfahrung, den sogenannten „Trip“ charakterisieren eine unregelmäßige Atmung, Herzrhytmus-störungen, hoher Blutdruck und hohe Blutzucker-werte.

Folgen des LSD – konsumes

Eine körperliche Abhängigkeit von LSD wurde nicht registriert, aber es besteht eine sehr starke Psychische Abhängigkeit. Eine längere Einnahme  wirkt so wie bei einer Abhängigkeit von , Kokain und anderen Opiaten direkt auf Zentren im Gehirn und erhöht das Niveau von Serotoninen, was zur Folge  eine negative Auswirkung auf kongitive Funktionen, Konzentration und soziales Verhalten hat.

Gleichzeitig kommt es zu sogennanten Flashbacks, das heißt das sich die Halluzinationen auch ohne Einnahme der Substanz wiederholen können. Sie können zu psychischen Störungen und Panik – Attaken, verschiedene Phopien, Todesangst ….. führen. Danach kommen Anxiosität, Depression, Schizophränie und Psychosen welche sogar zu Selbstmord führen können.

Zavisnost od LSD-a SD die Chromosome verändern kann. Deswegen ist eine Behandlung notwendig.  Die Klinik VIP Vorobjev hat die besten Voraussetzungen für eine Suchtbehandlung, welche den besten Standarts entsprechen. Deswegen ist es nicht verwunderlich das unsere Patienten aus allen Teilen Europas kommen. Von der Ankunft am Flughafen oder Bahnhof, über die Unterkunft in luxeriös eingerichteten Zimmern bis zum Essen, unser Personal kümmert sich um die Wünsche der Patienten und respektiert ihre Privatsphäre.

Was die Klinik Vorobjev  so besonders macht sind die modernsten Methoden in der Behandlung von Suchterkrankungen und ein Team von Spezialisten und Psychologen. Die schmerzfreie Entgiftung von Opiaten, eine Ibogain –Behandlung und regenerative Methoden garantieren maximale Erfolge. Eine Unterstützung nach dem Klinikaufenthalt ermöglicht nicht nur eine Ruckkehr in ein normales Leben sondern verhindert auch einen Rückfall.

Befreien Sie sich von der LSD – Sucht. Kontaktieren Sie die Klinik VIP Vorobjev.

 

Leave a reply